Archiv für das Tag 'Verkehrsvertrag'

Regionbahn setzt Modernisierungsprogramm fort

24. Mai 2013

Auf Grundlage des aktuellen Verkehrsvertrages mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wurde das umfangreiche Modernisierungsprogramm fortgesetzt.
Die Fahrzeuge bekamen eine Lackaufbereitung und im Außen- und Innenbereich wurden alle Piktogramme ausgetauscht. Am Ende sollen rund 1.200 Sitzen alle Rücken-, Kopf- und Sitzpolster erneuert werden.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit unserem Aufgabenträger, dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) einen erheblichen Beitrag zu mehr Komfort im Sinne unserer täglich fast 24.000 Fahrgäste bieten zu können“, sagt Jürgen Hambuch, Geschäftsführer der Regiobahn Fahrbetriebsgesellschaft mbH.

[Quelle: Regiobahn Fahrbetriebsgesellschaft mbH]

Abellio unterzeichnet Verkehrsvertrag Saale-Thüringen-Südharz

18. März 2013

In Anwesenheit von Thomas Webel, Verkehrsminister des Landes Sachsen-Anhalt und Christian Carius, Verkehrsminister des Freistaates Thüringen, unterzeichneten heute Bernard Kemper und Ronald Lünser in ihrer Funktion als Geschäftsführer der Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH den Verkehrsvertrag für das Eisenbahnnetz Saale-Thüringen-Südharz.
Auftraggeber sind neben Sachsen-Anhalt und Thüringen der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) der Nordhessische Verkehrsverbund und die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen. Vertragsgegenstand ist ein Netz elektrischer Linien im Raum Halle/Leipzig, Sangerhausen, Nordhausen, Kassel, Naumburg, Weimar, Jena, Saalfeld, Erfurt und Eisenach. Der Vertrag beginnt im Dezember 2015 und endet im Dezember 2030.
Christian Carius, Verkehrsminister des Freistaates Thüringen hob hervor: „Mit dieser Vergabe der Leistungen des Schienenpersonennahverkehrs sorgen auch weiterhin Regionallinien und neue Expresslinien für ein attraktives Angebot in der Fläche. Ab Dezember 2015 werden neue, moderne Fahrzeuge verkehren, die über großräumige Niederflurbereiche verfügen und Barrierefreiheit bedeuten.“
Bernard M. Kemper, Geschäftsführer der Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH: „Wir freuen uns über das Vertrauen, dass insbesondere die Länder Sachsen-Anhalt und Thüringen unserem Unternehmen mit der Beauftragung entgegenbringen.”

[Quelle: Abellio]

Verkehrsvertrag “Nord-Süd” unterzeichnet

29. November 2012

Der Verkehrsvertrag für das Netz „Nord-Süd“ wurde gestern in Berlin unterzeichnet. Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hatte im Februar im Auftrag der Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Sachsen-Anhalt der DB Regio AG, Region Nordost, den Zuschlag für dieses Ausschreibungsnetz erteilt. Das Netz Nord-Süd umfasst die Regionalexpresslinien RE 3 Stralsund/Schwedt (Oder) – Berlin – Elsterwerda und RE 5 Rostock/Stralsund – Berlin – Falkenberg (Elster)/Lutherstadt Wittenberg. Betriebsaufnahme ist im Dezember 2014. Zum Einsatz kommen dann nach Angaben der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) modernisierte Doppelstockwagen.

(Quelle: NASA)

Senator Wolf: Berlin erwägt Kauf eigener S-Bahn-Züge

5. April 2011

Wegen ständiger technischer Probleme und Ausfälle bei der Berliner S-Bahn könnte das Land Berlin selbst neue S-Bahn-Züge kaufen. Zurzeit werde diese Frage in einer Arbeitsgruppe ernsthaft geprüft, erklärt Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke). Die Entscheidung stehe in den nächsten Wochen an. Etwa 200 Doppelwagen könnten zunächst von einer eigens gegründeten Landesgesellschaft gekauft werden. Der derzeitige Verkehrsvertrag des Landes mit der S-Bahn läuft bis 2017. Die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus kritisierte die Überlegungen als falschen Weg.

Bis 2015 werden bundesweit rund 325 Millionen Zugkilometer neu vergeben

14. Februar 2011

 

Die größten Vergaben umfassen umfangreiche Netze in einer ganzen Region mit einer Betriebsleistung von bis zu 25 Millionen Zugkilometer jährlich, die kleinsten einzelne Regionalstrecken mit wenigen Zügen pro Tag, so die Aufgabenträger. Eine Übersicht über alle geplanten Ausschreibungen bietet jetzt der neue Wettbewerbsfahrplan der Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAG-SPNV). Verkehrsunternehmen, Finanzierer und die Fahrzeugindustrie erhalten damit wichtige Informationen, um sich auf die bis zu 22 Vergabeverfahren pro Jahr vorzubereiten. Nach heutigem Stand werden im Kalenderjahr 2015 Betriebsaufnahmen mit einem Umfang von 100 Millionen Zugkilometer anstehen – mehr als jemals zuvor seit Vergabe der großen Verkehrsverträge zwischen Aufgabenträgern und der DB Regio AG.