Archiv für das Tag 'HVV'

HVV-Übergangstarif für Pendler aus Landkreis Uelzen

4. Juni 2013

Für Pendler aus dem Landkreis Uelzen nach Hamburg wird die Mitbenutzung der Verkehrsmittel des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) einfacher und billiger: Am 1. Januar 2014 treten für metronom Kunden mit Zeitkarten günstige Übergangstarife in Kraft. Statt zweier Tickets ist dann in den meisten Fällen nur noch eine Fahrkarte für die Fahrt mit dem metronom und die Weiterfahrt im HVV-Netz notwendig. Die Preisersparnis liegt bei durchschnittlich 15 Prozent. Der Landkreis Uelzen trägt die mit dem Übergangstarif entstehenden Kosten für den Bereich des Bahnverkehrs.

Ein entsprechender Vertrag wurde heute im Kreishaus von Landrat Dr. Heiko Blume, den metronom Geschäftsführern Jan Görnemann und Frank Höhler sowie HVV-Geschäftsführer Lutz Aigner und HVV-Prokurist Matthias Wiarda unterzeichnet.

[Quelle: Landkreis Uelzen]

 

Schweigeminute für Opfer rechtsextremistischer Gewalt

22. Februar 2012

Am Donnerstag, 23. wird es einen Staatsakt zum Gedenken der Opfer von rechtsextremistischer Gewalt geben. Der Deutsche Gewerkschaftbund und die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände haben aus diesem Anlass gemeinsam zu einer bundesweiten Schweigeminute um 12 Uhr aufgerufen.

Viele Verkehrsunternehmen in Niedersachsen, Hamburg und Bremen folgen dem Aufruf. „Es war uns wichtig an der Gedenkminute teilzunehmen und ein starkes Zeichen zu setzen“, sagt Jan Görnemann, technischer Geschäftsführer der metronom Eisenbahngesellschaft. „Deshalb haben wir nicht gezögert, als der HVV die Idee an uns herangetragen hat, auch wenn es für uns einige technische Herausforderungen bietet.“  Der metronom und auch der erixx beteiligen sich an der Aktion, auch wenn es nicht möglich ist, fahrende Züge anzuhalten. Daher sollen  in allen Zügen die Fahrgäste per Durchsagen über die Gedenkminute informiert und gebeten werden, sich zu beteiligen.  Um 12 Uhr werden U- und S-Bahn-Züge im Hamburger Verkehrsverbund HVV  in den Bahnhöfen eine Minute halten. Sofern dies betrieblich möglich ist, werden auch Busse und Elbfähren zum Gedenken eine Minute an der Haltestelle stehenbleiben.

Beim HVV gibt es jetzt die Fahrkarte zum Selberdrucken

20. Oktober 2010

Fahrgäste des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) haben seit dieser Woche die Möglichkeit, Ihre Tickets auf der Homepage www.hvv.de zu kaufen und diese selber auszudrucken. Dazu muss sich der Fahrgast als Kunde auf der Homepage anmelden, die Kosten des Fahrscheins werden dann per Lastschrift oder Kreditkarte bezahlt. Auf der Karte steht der Name des Fahrgastes. Der Fahrschein ist nur in Verbindung mit dem Lichtbildausweis gültig.

E-Ticketing für Hamburger Verkehrsverbund

2. Februar 2010

Foto: Höft & Wessel AG

Foto: Höft & Wessel AG

Die Höft & Wessel AG ist von der Hamburger Hochbahn mit der Realisierung der E-Ticketing-Lösung für den Pilotbetrieb im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) beauftragt worden. Der HVV übernimmt für drei Bundesländer, sieben Kreise, mehr als 30 Verkehrsunternehmen und rund 3,3 Mio. Einwohner das Management des gesamten öffentlichen Verkehrsangebotes in der Region Hamburg.
Die vom Geschäftsbereich Almex der Höft & Wessel AG entwickelte E-Ticketing-Lösung basiert auf dem deutschen Standard VDV-KA. Mit diesem Standard können Kunden elektronische Kundenkarten in Zukunft auch interoperabel in ganz Deutschland nutzen können.
Mit dem E-Ticket werden die beteiligten Verkehrsunternehmen im HVV ihren Fahrgästen einen noch besseren Service bieten. Das E-Ticket in Form einer elektronischen Kundenkarte ermöglicht den bargeldlosen Fahrkartenkauf in einer Pilotregion im Süden Hamburgs zunächst im Bus, später sollen die Fahrkartenautomaten folgen.
Das neue E-Ticket können Kunden bei Zahlung eines monatlichen Grundpreises zum Kauf deutlich günstigerer Einzel- und Tageskarten nutzen. Damit schließt das E-Ticket die Lücke zwischen Einzelkarten und Zeitkarten. Diese Fahrkarten werden bargeldlos gekauft und auf dem E-Ticket gespeichert. Die Abrechnung zum reduzierten Preis erfolgt entweder aus einem vorausbezahlten Guthaben oder durch Abbuchung vom Konto. (PM Höft & Wessel)