BAG-SPNV stellt Studie zur Marktsituation im Nahverkehr auf der Schiene vor

22. Februar 2012

Der SPNV-Markt in Deutschland bleibt im europäischen Vergleich für die Bieter attraktiv. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie zum SPNV-Markt, die die BAG-SPNV am 23. Februar bei einer Fachtagung in Fulda vorstellen wird.
Für die Untersuchung wurden die Entscheider der wichtigsten in Deutschland tätigen Eisenbahnverkehrsunternehmen befragt. Als größtes Problem bei Vergabeverfahren hat sich dabei die Fahrzeugverfügbarkeit und -finanzierung herausgestellt. Über 70 Prozent der Unternehmen sind dabei der Auffassung, dass seit der Finanzkrise 2009 die Problematik der Fahrzeugbeschaffung und -finanzierung das drängendste Thema auf dem Markt des Eisenbahnverkehrs ist. An dieser Frage und ihrer Lösung entscheide sich derzeit, welches Unternehmen in der Lage ist, insbesondere in der Konkurrenz gegen die Deutsche Bahn gute Konditionen bei Banken und Finanziers für neue Fahrzeuge zu erzielen. Als ebenso problematisch bewerten die Unternehmen die heute of jahrelangen Zulassungsprozesse bei Neufahrzeugen. Quelle: BAG-SPNV, 21. Feb. 2012

Kommentarfunktion ist deaktiviert.